InternationalDeutschSpanishChineseRussianFrenchSouth AfricaAustraliaUnited Kingdom

Brenner für Gasturbinen-Abgas

DDZG A/Axial durchströmter Lanzenbrenner für den Einbau in GTA-Kanäle

Leistungsbereich

Wärmeleistung: 1 – 126,8 MW

Abgasmassenstrom:
4 – 100 kg/s

Brennstoffe

Erdgas, Biogas, Sondergase, Heizöl EL, Heizöl S, flüssige Sonderbrennstoffe

Einsatzfelder

Abhitze- und Wasserrohrkessel, isolierte Brennkammern mit nachgeschalteten Abgaswärmetauschern, Aufheizen von Turbinenabgasen in Kraftwerken, Trocknungsanlagen, Aufheizen von Prozessluft

In Stichworten

  • Einfacher Einbau in den Kanal zwischen Gasturbine und Wärmeerzeuger
  • Besonders niedriger Druckverlust
  • Einbau als „Kanalbrenner“ vor einem Abhitzekessel möglich
  • Einbau als „Kesselbrenner“ vor einem Kesselfeuerraum möglich
  • Anordnung mehrerer Brenner in einem Einbaurahmen möglich
  • Für zahlreiche (Sonder-) Brennstoffe verfügbar
  • Sehr niedriges Emissionsniveau
  • Kombibetrieb / Frischluftzusatzbetrieb / Frischluftbetrieb möglich

Flexible Feuerung in axialer Anordnung

Die Dampfdruckzerstäuber-Serie DDZG sind robust, bewährt und variabel. Sie lassen sich an zahllose Anforderungen anpassen und bilden deshalb die Grundlage für die Kanalbrenner-Serie DDZG A. Hier wird der Brenner axial durchströmt und liegt in einer Linie zwischen Gasturbine und Wärmeerzeuger.

Er kann wahlweise in den Kanal feuern („Kanalbrennkammer“) oder direkt an einen Abhitzekessel montiert werden. Der Brenner befindet sich in einem Brennereinbaurahmen mit Blendenklappen, die eine optimale Strömungsführung der Gasturbinenabgase oder der Frischluft gewährleisten. Der Druckverlust ist mit wenigen Millibar erfreulich niedrig. Die Klappen im Blendenrahmen sind geschlossen, sobald der Brenner im Frischluftbetrieb feuert, und geöffnet, wenn das Turbinenabgas genutzt werden soll. Heizöl, Gas und die Primärluft werden von außen zugeführt.

Falls im Teillastbetrieb der Turbine die volle Wärmeleistung benötigt wird, können Turbinenabgas und Frischluft auch gemischt werden, was den Regelbereich der Anlage erheblich vergrößert. Der Einbau mehrerer Brenner in einen Brennereinbaurahmen ist ebenso möglich. In diesem Fall ist die Flamme besonders kurz und ideal für kompakte Feuerräume geeignet.

Dass der DDZG A auch problematische Brennstoffe vollständig und emissionsarm verwertet, versteht sich beinahe von selbst. Ebenso die Tatsache, dass er wegen seines robusten Aufbaus nur wenig Wartung benötigt und über eine sehr lange Lebensdauer verfügt.

Bei aller Flexibilität ist der DDZG A nur in zwei Punkten kompromisslos – das sind die hohe Qualität und seine außerordentlich lange Lebensdauer.