InternationalDeutschSpanishChineseRussianFrenchSouth AfricaAustraliaUnited Kingdom

Thermische Nutzung von Ventgasen - Odfjell Terminals BV, Rotterdam (Niederlande)

Anspruchsvolle Lösung: Alternativer Brennstoff ersetzt bis zu 80% des Erdgases

Im Hafen Rotterdam betreibt Odfjell Terminals ein großes Tanklager. Dort, wo Chemikalien per Schiff aus aller Welt ankommen, gelagert und umgeschlagen werden, entstehen in den Tanks so genannte Vents, das heißt explosive Ablüfte. Ziel des Betreibers war es, diese für eine Destillation thermisch zu nutzen. Doch für die Verbrennung von Gasen mit einem so niedrigen und zudem stark schwankenden Heizwert in Thermalölkesseln gab es noch keine technische Lösung – bis SAACKE sich der Herausforderung annahm.

Ein modifizierter SSB Drallbrenner für heizwertarme Gase und ein individuell entwickeltes Mess- und Regelungssystem machen die sichere Verbrennung dieser explosiven Mischung nun möglich. Die Leistung der SAACKE-Spezialisten bestand aber auch in der konsequenten Überzeugungsarbeit zur technischen Machbarkeit und der Realisierung einer Turn-Key-Anlage mit Vorzeigecharakter. Im Terminal werden nun bis zu 80% der Leistung des Thermalölkessels – je nach anfallender Menge – durch die Vents erbracht. Bis zu 800 m³/h Erdgas und der bisherige Entsorgungsaufwand für die Vents werden eingespart. Die innovative Luftstufung sorgt zudem für niedrigste Emissionswerte bei NOx und CO.

Als Bonus überzeugt das SAACKE-Konzept durch die besondere Langlebigkeit: Die Qualität der eingesetzten Komponenten und die einfache Wartung machen die Anlage auch nach vielen Jahren noch genauso leistungsfähig wie am ersten Tag.

Neubau und Systemintegration Thermalölkesselsystem – Turn Key

Brenner SSB-LCG
Brennerleistung 13,3 MW
Brennstoff Ventgase der Ex-SchutzZone 0
Heizwert 0 bis 40 MJ/m3 bei 600 bis 3.400 Nm3 /h

Fakten

  • Best verfügbare Technologie und maßgeschneiderte Turn-Key-Lösung
  • Ersatz von bis zu 80% des Erdgases durch heizwertarme Vents
  • Sichere und zuverlässige Verbrennung von Zone 0 Gas ohne Stützbrennstoff
  • Hocheffiziente Verbrennungstechnik mit Brennstoffstufung für niedrigste Emissionen
  • Komfortable Bedienung, höchste Verfügbarkeit und Lebensdauer
  • Reibungsloses Projektmanagement und effiziente Systemintegration in kürzester Zeit
  • Großer Regelbereich durch Back-up-Thermalölsystem

Die SAACKE-Lösung im Detail

SAACKE hatte bei den Stahlwerken Bremen mit dem Brenner SSB-LCG (Low Calorific Gas) neue Maßstäbe für Armgase gesetzt. Dieser Drallbrenner verbrennt gasförmige Reststoffe mit einem Heizwert von rund 3MJ/m3 ohne Stützbrennstoff und wurde nun bei Odfjell zum Herz der Anlage. Die tangentiale Zuführung und die starke Verdrallung der Verbrennungsluft sorgen für eine extrem stabile Flamme. Über eine spezielle LCG-Muffel werden die Vents druckverlustarm eingeleitet. Die Tankablüfte, die außerdem als Zone 0 klassifiziert sind, können nun direkt im Kessel sicher verbrannt werden. Ein Saugzuggebläse sorgt für konstante Druckverhältnisse und Ex-Schutz. Die Muffel ermöglicht zudem eine emissionsarme Verbrennung durch die Luftstufung. Sekundärmaßnahmen wie SCR oder SNCR sind daher nicht notwendig.

Eine zusätzliche Herausforderung lag in der unterschiedlichen Zusammensetzung der Vents und den dadurch bedingten stark schwankenden Heizwerten. Das von SAACKE entwickelte Messund Regelungssystem arbeitet mit einem Wobbe-Index-System, das die Heizwerte mit Messzeiten von ca. fünf Sekunden und erfassbaren Werte zwischen 0 und 40 MJ/m³ registriert. Dieses ist vor dem Brenner so positioniert, dass der entsprechende Luftbedarf zugeregelt ist, bevor das Gas am Brenner angelangt. 

Das Konzept zur Systemintegration wurde ebenfalls von SAACKE entwickelt: Der alte und der neue Thermalölerhitzer erhielten über eine hydraulische Weiche einen gemeinsamen Ölkreislauf. So entstand ein „Back-up-System“ mit einem großen Regelbereich, der das System extrem effizient und flexibel macht.

Das ausgefeilte Engineering von SAACKE und ein beispielhafter Dialog mit dem Kunden ermöglichten zudem eine extrem kurze Umsetzungsphase von der Auftragserteilung bis zur Inbetriebnahme. Durch die Flexibilität der Anlage und die effiziente Verbrennungstechnik wird ein optimales Kosten-Nutzen-Verhältnis erzielt – so dass sich die Investition für den Betreiber schnell rechnet und dabei auch die Umwelt profitiert.

Technische Kerndaten

Wärmeerzeuger Thermalölerhitzer
Brennerserie SSB-LCG
Brennerleistung (max.) 13,3 MW
Vents + Erdgas Ex-Schutz Zone 0
Emissionswerte NOx : < 140 mg/m³
CO: < 50 mg/m³
Heizwert (Vents) 0 – 40 MJ/m³
Design Duoblock-Brenner mit LCGMuffel, Saugzuggebläse

Fazit

Komplexe Herausforderungen in Feuerungssystemen und Verbrennungsanlagen löst das SAACKE-Team mit High-End-Technologien und einem ausgeklügelten Engineering. Von der Planungssicherheit bis zur reibungslosen Inbetriebnahme ist SAACKE ein absolut zuverlässiger Partner.